WERBUNG - Werbegestaltung - WIEN - design by - GAUBE erhard - Liezen  - 1961 - Liezen - Salzburg  - Wien - INTERNETWERBUNG - wien-vienna.at - citype - tragfluegelboot.at - klostergeschichten.at
Bildergalerie
Alle Bilder © Erhard Gaube - www.gaube.at
Bilder vom Abstellgleis
Bahnhof Selzthal in der Obersteiermark
Der Bahnhof Selzthal ist ein wichtiger Bahnknotenpunkt der Österreichischen Bundesbahnen in Selzthal in der Obersteiermark, der die durchgehende Rudolfsbahn mit der Pyhrnbahn und der Ennstalbahn verbindet.
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Der Lokschuppen mit der Drehscheibe
 bei der Einfahrt in den Bahnhof Selzthal am Samstag den ‎31. ‎Januar ‎2004.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
"...Bahnhof Selzthal der Bahnhof meiner Kindheit. Die Wartezeit in Selzthal war immer von Dauer weil die Zuggarnitur umgespannt werden musste. Nie zu vergessen der mit einem Wagerl durch die tolle Bahnhofshalle rufende Würstelmann im weißen Arbeitsmantel. "...Kaffee, Tee, Limonaden, heiße Würstel...!!!" hallte es einem vom Bahnsteig entgegen. An den Dunkelgrünen Zuggarnituren öffneten sich die Schiebefenster. Der Deal wurde kurz und schnell durch das Zugfenster abgewickelt. Die Frankfurter waren für mich immer ein Muss, egal welche Richtung ich weiterfuhr, auch wenn ich oft bei der nächsten Station in Liezen den Zug schon verließ.
Die gescannten Fotos hier sind aus den 1990ern von einer Veranstaltung dort..."
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Dampflokomotive auf der Drehscheibe am Bahnhof Selzthal.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Über Selzthal verkehren Fernverkehrszüge zwischen Graz und Bischofshofen
bzw. darüber hinaus. Selzthal ist weiters ein Regionalverkehrsknoten,
über den Ballungsräume, wie der Raum Linz, der Raum Liezen
und der Raum Leoben miteinander verbunden werden.
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Einfahrt in den Bahnhof Selzthal am Samstag den ‎31. ‎Januar ‎2004.
Im Bild zu sehen ist einer der markanten Inselbahnsteige.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Als die Rudolfsbahn 1872 von Weyer bis Selzthal verlängert wurde, entstand der Bahnhof Selzthal. Damit entstand auch um den Bahnhof herum eine Ortschaft, die den Bahnarbeitern als Wohnort diente. Als 1906 die Pyhrnbahn fertiggestellt wurde, wurde der Bahnhof zu einem Inselbahnhof umgebaut.
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Dampflokomotive auf der Drehscheibe am Bahnhof Selzthal.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Dampflokomotiven im denkmalgeschützten Rundlokschuppen.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Zwischen der Ausfahrt von Rudolfsbahn und Ennstalbahn befindet sich ein ebenfalls denkmalgeschützter Rundlokschuppen mit Drehscheibe. Dieser war bis ins 21. Jahrhundert hinein Standpunkt der ÖBB Nostalgie. Der Inselbahnsteig bildet das zentrale Element des Bahnhofs Selzthal. Er ist mit einer großzügigen rot lackierten Stahlkonstruktion überdacht, die unter Denkmalschutz steht. Am Inselbahnsteig steht ein Gebäude mit Warteraum, Toiletten und dienstlichen Räumlichkeiten.
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Bahnhof Selzthal © Erhard Gaube - www.gaube.at
Lokomotiven am Bahnhof Selzthal in der Obersteiermark.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Bahnhof Wien - Heiligenstadt
Der Bahnhof Heiligenstadt wurde von Otto Wagner gestaltet und ging am 11. Mai 1898 in Betrieb. Hier endeten fortan die Vororte-, Gürtel- und Donaukanallinie der Wiener Dampfstadtbahn beziehungsweise der 1925 aus dieser hervorgegangenen Stadtbahn.
Dampflokomotive © Erhard Gaube - www.gaube.at
Dampflokomotive auf dem Abstellgleis im Bahnhof Wien-Heiligenstadt; 2016.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Der Bahnhof Wien Heiligenstadt ist ein Bahnhof, Eisenbahnknoten und ehemaliger Schnellzughalt im Norden Wiens, der die Franz-Josefs-Bahn mit der Vorortelinie verknüpft. Es verkehren Regional- und Eilzüge ins Waldviertel, in die Gegenrichtung sind es nur noch zwei Stationen bis zum Franz-Josefs-Bahnhof.
Dampflokomotive © Erhard Gaube - www.gaube.at
Wien Bilder © Erhard Gaube - www.gaube.at
Eisenbahn © Erhard Gaube - www.gaube.at
Eisenbahn © Erhard Gaube - www.gaube.at
Eisenbahn © Erhard Gaube - www.gaube.at
Eisenbahn © Erhard Gaube - www.gaube.at
Eisenbahn © Erhard Gaube - www.gaube.at
Wien Bilder © Erhard Gaube - www.gaube.at
Waggon im Bahnhof Wien-Heiligenstadt am Abstellgleis; 2016.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Waldviertler Schmalspurbahnen
Alt-Nagelberg – Heidenreichstein
Waldviertler Schmalspurbahnen - © Citype
Heidenreichstein, Bahnhof Heidenreichstein des Waldviertler Schmalspurbahnvereins .
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Die Waldviertler Schmalspurbahnen sind ein Netz von drei zusammenhängenden Strecken der NÖVOG mit einer Spurweite von 760 mm, welche von Gmünd in Niederösterreich aus das nordwestliche Waldviertel auf Strecken nach Litschau, Heidenreichstein und Groß Gerungs erschließen.
Waldviertler Schmalspurbahnen - © Citype
Waggons der Waldviertler Schmalspurbahnvereins am Bahnhof Heidenreichstein.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Die heutige Museumsbahn des Waldviertler Schmalspurbahnvereins nimmt seit Juni 2004 ihren Ausgang im Bahnhof Alt-Nagelberg und verlässt diesen am in Richtung Norden gesehen rechten Gleis der Parallelausfahrt. Ungefähr 400 m nach dem Bahnhof befindet sich die Haltestelle Herrenhaus, wo mittels eines kurzen Nebengleises die Züge der Museumsbahn umsetzen können, ohne in den Bahnhof der ÖBB einzufahren. An der Verzweigung biegt die Strecke in einem Rechtsbogen nach Osten ab und durchfährt auf den nächsten vier Kilometern dichten Wald, danach führt sie durch offenes, hügeliges Gelände. Hier befanden sich zur Zeit des Bundesbahnbetriebes mit den Haltestellen Langegg und Aalfang die einzigen Stationen an diesem Ast.
Waldviertler Schmalspurbahnen - © Citype
Waggons der Waldviertler Schmalspurbahnvereins am Bahnhof Heidenreichstein.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Nach knapp 13 Kilometern Fahrt ist mit dem Bahnhof Heidenreichstein die Endstation erreicht. Dieser etwas oberhalb des Ortszentrums gelegene Bahnhof ist heute das betriebliche Zentrum der Museumsbahn.
Einzelbilder von Lokomotiven:
"Lokomotiven gehören für mich wie Flugzeuge oder Schiffe zu den bevorzugten
Motiven. Wann immer ich einen Fotoapparat mit hatte und ein solches Motiv
sah musste ich es auch fotografieren, am besten von allen Seiten..."
Lokomotive vor dem Bahnhof von Maribor (Marburg) in Slowenien, um 1975.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Startseite
Neueste Beiträge
Weihnachtsgeschichten
Torte Sacher Art
Baby Bekleidung
Terrarium für Reptilien
Cartoon´s by Snorre
Bildergalerien  
Bildergalerien Startseite
Bilderdownload Leopoldstadt
Aussichten
Schwarzweiß Fotografie
Schnappschüsse 1980 - 2000
Schnappschüsse ab 2000
Naturhistorisches Museum
Heeresgeschichtliches Museum
Bilder vom Abstellgleis
Luftfahrt / Flugzeuge
Bundesheer-Luftfahrzeuge
Bundesheer-Waffen und Gerät
Bundesheer-Patrouillenbootstaffel
Bilder aus Liezen
Bilder aus der Obersteiermark
Bilder aus der Südsteiermark
Bilder aus Niederösterreich
Bilder aus dem Burgenland
Wiener Sehenswürdigkeiten
Sportcenter Donaucity
Grinzinger Bilder
Stadtpark Wien
Carnuntum / Vindobona
Bergwandern - Hoher Göll
Bergwandern - Raucheck
Bergwandern - Sonnblick
Bergwandern - Tiroler Kopf
Weihnachtsgeschichten
Kirchen in Wien
Missionswoche 2015
 
Verschiedenes
Der Wiener Dialekt
Der Wiener Fiaker
Der Wiener Prater
Wiener Lieder
Wiener Küche 1926
Filmstadt Wien
Der Donaukanal
Praterstraße in Bildern
Die Praterstraße
Praterstraße Umbau
Der Praterstern
Der Nestroyplatz
Mexikokirche
Liezen - Stadtgeschichte
Königspython
Schmuckschildkröte
Modellbau Galleone
Arbeiten
Internetplattformen
Grafik / Design
Klostergeschichten
Zeichnereien / Malereien
Karikaturen
Cartoon´s by Snorre
Privates
... über mich
Meine Arbeiten
Bundesheer
PÄDAK Salzburg
© Fotolia  
Weihnachtsgeschichten  
24. bis 26. Dezember  
 
Weihnachten, auch Weihnacht,
Christfest oder Heiliger Christ
genannt, ist das Fest der
Geburt Jesu Christi. Festtag
ist der 25. Dezember,
 
 
der Christtag, auch Hochfest
der Geburt des Herrn,
dessen Feierlichkeiten am
Vorabend, dem Heiligen Abend
 
 
(auch Heiligabend,
Heilige Nacht, Christnacht,
Weihnachtsabend), beginnen.
 
 
Coverbild  
"Fiaker mit Riesenrad"
Die schönsten Wiener Lieder
 
Die schönsten Wiener Lieder  
Label: Bogner Records
Wiener Fiaker Original Bart-Fritz Reisinger © Erhard Gaube - www.gaube.at  
(Im Bild Fiaker "Bart-Fritz" Reisinger)
Der Wiener Dialekt  
Weanarisch - Wienerisch
eine kleine Wiener Dialektkunde
Der Wiener Fiaker  
1693 wurde in Wien die
erste Fiaker Lizenz erteilt
 
Liezen - Eine Bildergalerie  
mein Wohnort von 1961 - 1984  
 
Liezen ist der Hauptort des
steirischen Ennstals unweit
der Einmündung des Pyhrnbachs,
an der Abzweigung der Straße
über den Pyhrnpass
 
 
 
Zu Liezen - Eine Bildergalerie  
Zu Geschichte der Stadt Liezen  
 
Heeresgeschichtliches
Museum Wien
 
Arsenal, Objekt 1, 1030 Wien  
Spanische Galleone Spanish Galleon - © Erhard Gaube  
Meistens wird das Jahr 1848
als auslösend dafür angesehen,
dass im Südosten Wiens
ein Gebäudekomplex errichtet
wurde, der eine primär
militärische Bestimmung hatte
und dann Arsenal genannt wurde.
 
Spanische Galleone Spanish Galleon - © Erhard Gaube  
Spanische Galleone Spanish Galleon - © Erhard Gaube  
Ein Haus der Geschichte:
Das Museum
und seine Sammlungen
 
Spanische Galleone Spanish Galleon - © Erhard Gaube  
Zur Seite:
Heeresgeschichtliches Museum
 
 
Bilder aus Grinzing  
Döblinger Ortsteil, 1190 Wien  
 
Grinzing war bis 1892 eine
eigenständige Gemeinde
und ist heute ein Stadtteil
Wiens im 19. Wiener
Gemeindebezirk Döbling.
 
 
Neben den zahlreichen
Heurigen sind insbesondere
die Grinziger Pfarrkirche
und die Kaasgrabenkirche
sehenswert.
 
 
Die Bilder sind teilweise
auch im Hotel Sacher Wien
City Guide 2011/2012
"Grinzing - Institution der
Glückseligkeit" erschienen.
 
 
Zur Seite: Bilder aus Grinzing  
 
Sportcenter Donaucity  
Arbeiterstrandbadstrasse 128  
Sportcenter Donaucity © Erhard Gaube - www.gaube.at  
Das Areal des Sportcenters
Donaucity stellt eines der
wertvollsten Grundstücke
der Stadt Wien dar.
 
Sportcenter Donaucity © Erhard Gaube - www.gaube.at  
Ein großzügig angelegter
Sportpark mit 135.000 m²
inmitten einer Weltstadt.
 
Sportcenter Donaucity © Erhard Gaube - www.gaube.at  
Sportcenter Donaucity © Erhard Gaube - www.gaube.at  
Wiens (wahrscheinlich)
schönste Sportanlage.
 
Sportcenter Donaucity © Erhard Gaube - www.gaube.at  
Zur Seite:
Sportcenter Donaucity
 
 
Missionswoche  
der Barmherzigen Brüder
12. bis 16. Oktober 2015
 
 
im Krankenhaus der
Barmherzigen Brüder Wien
 
Für die Ordensgemeinschaften,
das Seelsorgeteam und das
Pastoralratsgremium im
Krankenhaus war diese Woche,
sich und die Ordeneinrichtungen
der Öffentlichkeit zu
präsentieren, ein voller Erfolg.
 
 
 
 
Insbesondere stand an den
einzelnen Thementagen
das jeweilige Personal für
Gespräche und Fragen der
Besucher zur Verfügung.
 
 
Naturhistorisches Museum  
Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien  
 
Naturhistorisches und
Kunsthistorisches Museum
sind das Werk von Gottfried
Semper und Carl Hasenauer
und zählen zu den
kennzeichnendsten Schöpfungen
des Historismus in Österreich
 
 
 
Der 1871 begonnene und
1881 außen fertiggestellte
Bau misst rund 170 mal 70
Meter und gliedert sich in
zwei große, von Arbeits-
und Sammlungsräumen
umgebene Innenhöfe.
 
 
Gaube Erhard - privat  
facebook.com/erhard.gaube  
erhard@gaube.at  
... über mich
Meine Arbeiten
Meine Homestory
Inhaltsverzeichnis
Impressum
 
Hier gehts zu
meiner interaktiven
"Facebook-Blase"