WERBUNG - Werbegestaltung - WIEN - design by - GAUBE erhard - Liezen  - 1961 - Liezen - Salzburg  - Wien - INTERNETWERBUNG - wien-vienna.at - citype - tragfluegelboot.at - klostergeschichten.at
Johann-Nepomuk-Kirche
Praterstrasse / Nepomukgasse 1, 1020 Wien
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
Die Johann-Nepomuk-Kirche in der Praterstraße in Wien-Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Die Johann-Nepomuk-Kirche ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt: Die Pfarrkirche wurde zwischen 1841 und 1846 errichtet und dem heiligen Johannes Nepomuk geweiht. Die Hauptfront der Johann-Nepomuk-Kirche liegt an der Praterstraße, wobei sich das Kirchengebäude zwischen der Nepomukgasse und der Rotensterngasse befindet.
Johann-Nepomuk-Kirche - © Gaube
Johann-Nepomuk-Kirche - © Gaube Johann-Nepomuk-Kirche - © Gaube
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
Johann-Nepomuk-Kirche in der Praterstraße in Wien, Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Die Johann-Nepomuk-Kirche geht auf ein Muttergottesbild zurück, das im Haus Jägerzeile Nr. 7 in privater Andacht verehrt wurde. Die Kopie des Gnadenbildes Maria Pötsch in St. Stephan, auch „Rosa Mystica in der Jägerzeile“ genannt, überstand 1729 einen Brand unversehrt und wurde deshalb in Folge als wundertätig verehrt.
Marienstatue in der Johann-Nepomuk-Kirche in Wien-Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Das Gnadenbild wurde an einem Baum angebracht, wobei in der Folge eine hölzerne Kapelle darüber errichtet wurde. Nachdem die Einwohner der Jägerzeile zwischen 1730 und 1731 von einer Seuche verschont geblieben waren und das Bild zudem 1734 einen schweren Sturm überstand, der den Baum zersplitterte, stieg die Verehrung des Gnadenbildes an. Die Bewohner errichteten in der Folge eine steinerne Kapelle, die 1736 fertiggestellt und dem heiligen Johannes Nepomuk geweiht wurde.
Jesus Statue © Gaube
Jesus Statue in der Johann-Nepomuk-Kirche in der Praterstraße in Wien, Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Da die Kapelle ein Verkehrshindernis darstellte, wurde die Kapelle 1780 abgetragen und durch eine Neubau des Baumeisters Franz Duschinger ersetzt. Die Weihe erfolgte am 17. März 1782, 1786 wurde die Kirche zur Pfarrkirche erhoben. Auf Grund des Bevölkerungswachstums wurde der Bau einer größeren Kirche notwendig.
Johann-Nepomuk-Kirche - © Gaube
Die 2017 eröffnete Rollstuhl-Rampe der Johann-Nepomuk-Kirche.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Nachdem die Kirche 1840 abgebrochen worden war, erfolgte zwischen 1841 und 1846 der Neubau durch Carl Rösner, wobei die Kirchenweihe am 18. Oktober 1846 erfolgte. 1945 wurde die Kirche durch Bombentreffer beschädigt.
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
Johann-Nepomuk-Kirche in der Praterstraße in Wien, Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Die Johann-Nepomuk-Kirche stellt einen wichtigen Kirchenbau des Frühhistorismus dar, wobei der blockhafte, kubisch geschlossene Bau mit seiner turmbekrönten Front der Praterstraße zugerichtet ist. Charakteristisch für das Bauwerk ist die typisch frühhistorische flache Gliederung mit einem sparsamen, kleinteiligen Dekor.
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
Johann-Nepomuk-Kirche in der Praterstraße in Wien, Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Des Weiteren verfügt die Kirche äußerlich eine fünfjochige Fassade, eine zweigeschoßige Außen- und Raumgliederung und einen dreigeschoßigen polygonalen Fassadenreiter mit hohem Spitzhelm. Über den drei Kirchenportalen befindet sich ein hohes Rundbogenfenster, das von zwei Nischen flankiert ist. Die Nischen beherbergen Figuren des heiligen Ferdinand (Franz Bauer) und der heiligen Anna (Josef Klieber).
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
Johann-Nepomuk-Kirche - © Gaube
Johann-Nepomuk-Kirche Praterstraße in Wien, Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Das Innere der Kirche verfügt über eine dreiachsige Vorhalle, der Hauptraum wurde dreischiffig und dreijochig errichtet, wobei die kreuzrippengewölbte Pfeilerhalle quattrocentesk-byzantinisierenden Formen ausgeführt wurde. Der Hochaltar besteht aus Marmor und zeigt ein Gnadenbild Marias mit Kind aus dem 19. Jahrhundert. Die Altarwand wird von einem zwischen 1841 bis 1844 von Leopold Kupelwieser gemalten Fresko dominiert, das die Aufnahme des heiligen Johannes Nepomuk in den Himmel darstellt. Die Stirnseiten des Querschiffs zeigen links die Anbetung der Hirten (Leopold Schulz, 1845) und rechts die Auferstehung Christi (Leopold Schulz, 1846).
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
Taufbecken der Johann-Nepomuk-Kirche in der Praterstraße in Wien, Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Das Gnadenbild, auf dessen Existenz sich die Kirche begründet befindet sich wiederum im linken Querschiffarm in einem dreiteiligen steinernen Wandaltar. Der Kreuzweg besteht aus 14 Freskobildern, die zwischen 1844 und 1846 von Joseph Führich geschaffen wurden.
Johann-Nepomuk-Kirche - © Gaube
Orgel der Johann-Nepomuk-Kirche in der Praterstraße in Wien, Leopoldstadt.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Die Orgel der Kirche wurde 1989 von der Oberösterreichischen
 Orgelbauanstalt St. Florian hergestellt und 1990 geweiht.
Johann-Nepomuk-Kirche in Wien Leopoldstadt © Erhard Gaube - www.gaube.at
U1 Station Nestroyplatz neben der Johann-Nepomuk-Kirche in der Praterstraße.
© Erhard Gaube - www.gaube.at
Pfarre St. Johann Nepomuk
Nepomukgasse 1, A-1020 Wien
Telefon: (+43 1) 214 64 94
Fax: (+43 1) 214 64 94 / 99
E-Mail: kanzlei@pfarre-nepomuk.at
www.pfarre-nepomuk.at
Dieser Bericht basiert auf dem Artikel "Johann-Nepomuk-Kirche" der
WIKIPEDIA - Die freie Enzyklopädie
und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz
für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
de.wikipedia.org
 
 
 
 
 
Startseite
Neueste Beiträge
Weihnachtsgeschichten
Torte Sacher Art
Baby Bekleidung
Terrarium für Reptilien
Cartoon´s by Snorre
Arbeiten
Meine Arbeiten  
Internetplattformen
1020-wien.at
Klostergeschichten
Nostalgie Istanbul Orient Express
LOD Tragflügelbootlinie
Multimediaproduktionen
Grafik / Design
Zeichnereien / Malereien
Karikaturen
Cartoon´s by Snorre
Schwarzweiß Fotografie
Modellbau Galleone
Modellbau
Modellbau Waterpark
Mobile Endgeräte
Suchmaschinenoptimierung (SEO)
Werbeoptimierung
Reichweiten
Verschiedenes
Der Wiener Dialekt
Der Wiener Fiaker
Der Wiener Prater
Wiener Lieder
Wiener Küche 1926
Filmstadt Wien
Der Donaukanal
Praterstraße in Bildern
Die Praterstraße
Praterstraße Umbau
Der Praterstern
Der Nestroyplatz
Nepomukkirche
Mexikokirche
Krankenhaus BBW
Patientenbibliothek
Missionswoche
Spitalskapelle
Klosterkirche BBW
Klostergeschichten
Weihnachtsgeschichten
Rosenkranz
Zeittafel
Carnuntum / Vindobona
Liezen - Stadtgeschichte
Liezen - Bilder
Königspython
Schmuckschildkröte
Modellbau Galleone
Torte Sacher Art
Beuschel-Rezept
Kochversuche
Kalorientabelle
Bildergalerien  
Bildergalerien Startseite
Schnappschüsse
Bilderdownload
Bilder aus Liezen
Bilder aus der Obersteiermark
Bilder aus der Südsteiermark
Bilder vom Abstellgleis
Luftfahrt / Flugzeuge
Heeresgeschichtliches Museum
Naturhistorisches Museum
Privates
... über mich
Meine Arbeiten
Bundesheer
PÄDAK Salzburg
 
Coverbild  
"Fiaker mit Riesenrad"
Die schönsten Wiener Lieder
 
Die schönsten Wiener Lieder  
Label: Bogner Records
Wiener Fiaker Original Bart-Fritz Reisinger © Erhard Gaube - www.gaube.at  
(Im Bild Fiaker "Bart-Fritz" Reisinger)
Der Wiener Dialekt  
Weanarisch - Wienerisch
eine kleine Wiener Dialektkunde
Der Wiener Fiaker  
1693 wurde in Wien die
erste Fiaker Lizenz erteilt
 
© Fotolia  
Weihnachtsgeschichten  
24. bis 26. Dezember  
 
Weihnachten, auch Weihnacht,
Christfest oder Heiliger Christ
genannt, ist das Fest der
Geburt Jesu Christi. Festtag
ist der 25. Dezember,
 
 
der Christtag, auch Hochfest
der Geburt des Herrn,
dessen Feierlichkeiten am
Vorabend, dem Heiligen Abend
 
 
(auch Heiligabend,
Heilige Nacht, Christnacht,
Weihnachtsabend), beginnen.
 
 
Liezen - Eine Bildergalerie  
mein Wohnort von 1961 - 1984  
 
Liezen ist der Hauptort des
steirischen Ennstals unweit
der Einmündung des Pyhrnbachs,
an der Abzweigung der Straße
über den Pyhrnpass
 
 
 
Zu Liezen - Eine Bildergalerie  
Zu Geschichte der Stadt Liezen  
 
 
Alles ist Kunst  
Die politische Karikatur  
Die Karikatur übertreibt
bewusst, spitzt zu und
verzerrt charakteristische
Züge eines Ereignisses
oder einer Person,
um durch den aufgezeigten
Kontrast zur Realität
und die dargestellten
Widersprüche den Betrachter
der Karikatur zum
Nachdenken zu bewegen.
 
 
 
 
Zu Snorre´s Welt 1017/18  
 
Spanische Galleone  
...mein bestes Modell
Bauzeit 2005 bis 2007
 
Spanische Galleone Spanish Galleon - © Erhard Gaube  
"Die spanische Galleone
ist das einzige Modell bei
dem ich den Bau teilweise
dokumentiert habe."
 
Spanische Galleone Spanish Galleon - © Erhard Gaube  
Spanische Galleone Spanish Galleon - © Erhard Gaube  
"Es war beim Bau zusammen
mit dem Diorama auch die
aufwendigste und längste
Modellarbeit was ich
je gebaut habe."
 
Spanische Galleone Spanish Galleon - © Erhard Gaube  
Zur Seite: Galleone  
 
Presseaussendungen  
50 Jahre Tragflügelbootlinie
Pressefahrt 04. 07. 2014
 
 
Diese Aktion wurde mit Unterstützung
des Bratislava Tourist Board
www.visitbratislava.eu  realisiert.
 
Tragflügelboot - der Film  
mit Unterstützung des
austria wirtschaftsservice | erp-fonds
Kreativwirtschaft | Innovation
 
Die Produktion
Der Film auf Youtube (3,48 min)
 
 
Missionswoche  
der Barmherzigen Brüder
12. bis 16. Oktober 2015
 
 
im Krankenhaus der
Barmherzigen Brüder Wien
 
Gaube Erhard - privat  
facebook.com/erhard.gaube  
erhard@gaube.at  
... über mich
Meine Arbeiten
Meine Homestory
Inhaltsverzeichnis
Impressum
 
Hier gehts zu
meiner interaktiven
"Facebook-Blase"
 
 
 
design by gaube